Aktuelle Studie zum Arbeitsschutz: Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz

Studie zum Arbeitsschutz - Psychische Gesundheit

Kenjos Studie untersucht die Auswirkungen psychischer Belastungen am Arbeitsplatz.

 

Unsere anonyme Studie zum Arbeitsschutz und psychischer Gesundheit zeigt, dass mehr als die Hälfte der befragten Beschäftigten eine Verschlechterung ihres psychischen Wohlbefindens seit Beginn der Corona-Pandemie beobachten. In unserer Studie geht es darum:

  • wie Beschäftigte  ihren Arbeitsplatz wirklich wahrnehmen.
  • Die größten psychischen Belastungsfaktoren von HR-Fachleuten im Vergleich zu Mitarbeitenden anderer Berufszweige

  • Expertentipps für eine Arbeitsumgebung, die das psychische Wohlbefinden verbessert.

  • Strategien für ein positives Arbeitsumfeld und eine zufriedene und motivierte Belegschaft.

  • Umfrage mit mehr als 2.000 Teilnehmenden.

Einfach das Formular ausfüllen und sofort die Studie per E-Mail erhalten

 

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz 

 

Laut der Bundespsychotherapeutenkammer leidet jeder dritte Erwachsene im Laufe eines Jahres an einer psychischen Erkrankung. Ebenso beobachten wir seit Jahren eine kontinuierliche Zunahme von Fehlzeiten in deutschen Unternehmen aufgrund psychischer Diagnosen. 

 

Wir waren dementsprechend mehr als überrascht herauszufinden, dass Unternehmen der in Deutschland seit 2013 bestehenden gesetzlichen Pflicht zur psychischen Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz nur zögerlich nachkommen. Das hat unsere neueste Studie zur psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz mit 2.100 Befragten gezeigt.

 

Dabei sind die psychische Gesundheit und Motivation eng miteinander verknüpft:

 

✔️ Mitarbeitende mit hohem psychischen Wohlbefinden arbeiten auch am engagiertesten!

 

Es liegt in unserer Verantwortung als Arbeitgeber, Strategien zu entwickeln, die Mitarbeitende im Umgang mit Stress und bei der Bewältigung von Herausforderungen unterstützen und eine gesunde Work-Life-Balance bieten. Denn das wiederum wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden aus und erhöht die Motivation im Arbeitsalltag. 

 

 

Hauptrisiken für die psychische Gesundheit

 

 

Unsere Studie offenbart, wie es um die psychische Gesundheit der deutschen Beschäftigten bestellt ist und was Arbeitgeber tun können, um psychische Belastungen am Arbeitsplatz zu vermeiden und die psychische Gesundheit der Beschäftigten zu fördern.

 

Dabei haben wir u.a. folgende psychische Belastungsfaktoren am Arbeitsplatz ausgemacht: 

  • Schlechte Teamatmosphäre
  • Schlechte Kommunikation
  • Mangelndes Feedback bezüglich ihrer Aufgaben und Leistungen
  • Intransparenz
  • Schlechte Führungskompetenz
  • Mangelndes Mitspracherecht am Arbeitsplatz
  • Dauerhaft zu viel oder zu wenig Arbeitsaufgaben
  • Keine klar definierten Aufgaben oder Unternehmensziele
  • Homeoffice und die damit verbundenen Konsequenzen wie die Verschmelzung des Beruflichen und des Privaten

 

 

✔️Jetzt unsere kostenlose Studie herunterladen


Jetzt unsere exklusive Studie herunterladen und Strategien entwickeln, die Deinen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Umgang mit Stress und bei der Bewältigung von Herausforderungen unterstützen und für eine gesunde Work-Life-Balance sorgen!

 

Kenjo bietet in seinem Softwarepaket die Möglichkeit zur Durchführung von Mitarbeiterbefragungen und Datenanalysen zur kontinuierlichen Messung des psychischen Wohlbefindens der Belegschaft und einer klaren Kommunikation der Aufgaben. Für weitere Informationen hier klicken.

 

free trial CTA